DAS MODULARE RECHENZENTRUM VON 1 BIS 10 RACKS

Das System ermöglicht die Erfassung aller Messdaten, Betriebs- und Störmeldungen. Diese Informationen werden gesammelt, aufbereitet und an die nötigen Stellen weitergeleitet. Im Störfall werden automatisch Gegenmaßnahmen gesetzt und definierte Alarmierungen eingeleitet. Es wird zu jeder Zeit der aktuelle Zustand aller angeschlossenen Geräte aufgezeichnet, wie z.B.: Raumtemperatur, -feuchte, elektrische Messdaten, Wasseraustrittsmelder. Die einzelnen Messwerte können aufgezeichnet und als grafischer Trend dargestellt werden.

 

RTM (Raumtemperaturmanagement)

Das Klimamanagement ist mit einer Steuereinheit zur redundanten Steuerung und Überwachung von zwei Klimageräten ausgerüstet. Mit Knebelschalter kann die Betriebsart der Klimageräte zwischen Hand- und Automatikbetrieb vorgewählt werden. Mit einem von den Klimageräten unabhängigen optional erhältlichen Temperaturfühler kann der Raumzustand auf Übertemperatur überwacht und Alarme generiert werden. Die Klimageräte werden zur gleichmäßigen Auslastung zeitgesteuert umgeschaltet und auch im Störfall automatisch aktiviert.

 

RTM+ (erweitertes RTM)

Beinhaltet die Funktionalität des RTMs und ist zusätzlich mit einem Touchscreen ausgestattet, wo alle Betriebszustände vor Ort betrachtet werden können. Zur Fernabfrage steht eine IP Schnittstelle mit integriertem Webserver zur Verfügung. Alarm und Störmeldungen können via E-Mail/SMTP versandt werden. Weiters ist eine MODBUS RS485 Schnittstelle zum Erfassen von zusätzlichen Messdaten, wie Zu- und Ablufttemperatur, Ventilatordrehzahl sowie Energieverbrauch, Leistung, Strom und Spannungsdaten der Eingangs-Energiemessung. Zur Erfassung von potentialfreien Zustandsmeldungen von externen Komponenten wie z.B. USV stehen 4 digitale Eingänge zur Verfügung.

 

SecPro (Monitoring , kombinierbar mit RTM)

Das Monitoring System besitzt ein vollständig integriertes Betriebssystem und bietet unzählige Überwachungsmöglichkeiten wie Remote-Monitoring, Alarmeskalationsmanagement und vieles mehr. Es überwacht die physische Umgebung und erfasst zu jeder Zeit den aktuellen Zustand der angeschlossenen Sensoren (z.B. Temperatur, Feuchte, Wasseraustritt etc.) und Geräte (mit optionalen potentialfreien Kontakteingängen und Modbus RS485). Bei allen erfassten Störungen kann das Modul Warnmeldungen in Form von SNMP-Traps, E-Mail und optional SMS und Sprachnachrichten absetzten. Sämtliche angeschlossenen Sensoren und eingelesenen Datenpunkte können via SNMP und integrierten Webserver ausgelesen werden. Auch können Grundrisspläne, Grafiken etc. zur anschaulichen Darstellung der Sensoren und Eingänge im Gerät hinterlegt werden. Grafische Trends der Messwerte und Logs der angeschlossenen Zustands- und Alarmmeldungen werden permanent abgespeichert und können somit online betrachtet und auch exportiert werden.

 

Energiemessung Eingang

Mit der Eingangs-Mess-Box EMB wird die gesamte Leistungsaufnahme aller angeschlossenen 19“ Stromversorgungs-Module ermittelt. Die Messdaten werden zur Auswertung über eine standardisierte Modbus RS485 Schnittstelle an das Überwachungs-System (RJ11 Buchse) übertragen. Die EMB ist in einer Box aufgebaut und mit Anschlusskabeln für den Anschluss der bauseitigen Zuleitung und den Anschluss an die 19“ Stromversorgung ausgestattet. Die Messung ist für alle Leistungsbereiche der 19“ Stromversorgungen erhältlich.

 

Energiemessung Ausgang

Die Ausgangs-Mess-Boxen sind in 19“ Gehäuse auf 1 HE aufgebaut und werden mit vorkonfektionierten Kabeln direkt vor die IT-Verbraucher bzw. vor den Stromschienen/PDUs angeschlossen. Es werden die elektrischen Größen wie Energie, Leistung, Strom und Spannung je Netz A und Netz B des Racks gemessen. Die einzelnen Messkanäle können vor Ort über ein integriertes Display abgelesen werden. Zur Fernabfrage steht eine IP-Schnittstelle mit integriertem Webserver inkl. SNMP Zugriff zur Verfügung. Die 2-fach Messkanal Variante bietet zusätzlich eine integrierte PDU mit 2x6x10A C13 Buchsen. An die 4-fach Messkanal Variante können direkt die PDUs mit C19 16A Stecker angeschlossen werden.